Moritz Birk erfolgreich in Berlin

Moritz Birk trat wieder als einziger Schwimmer der Oberhausener Vereine bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) 2022 in Berlin an.

 

Die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen fanden in diesem Jahr in der Zeit vom 24.05. bis 28.05.2022 in der Schwimm- und Sprunghalle im Europapark in Berlin statt. Bei diesem Zusammentreffen der besten deutschen Nachwuchsschwimmer*innen der Jahrgänge 2009 bis 2004 (männlich) bzw. 2009 bis 2005 (weiblich) wetteiferten die jeweils besten ihres Jahrgangs über die verschiedenen Strecken um den Titel des/der deutschen Jahrgangsmeisters*in in den verschiedenen Altersklassen und über die verschiedenen Strecken.

Am Dienstag, 24.05, trat unser „Polizist“ Moritz über die Strecken 50m Brust und über die 1500m Freistil an . Über die 50m Brust erschwamm er sich in der Zeit von 00:32,10 Min.eine neue persönliche Bestzeit, verbesserte seinen eigenen PSV internen Altersklassenrekord und belegte den 8. Platz, womit er sich seine erste Finalteilnahme sicherte. Im Finale bestätigte er den 8. Platz in der Zeit von 00:32, 33 Sek. Noch am selben Tag startete er über die 1500m Freistil und sicherte sich in der Zeit von 17:53,96 Minuten den 13. Platz. Am Donnerstag, 26.05., ging er über seine Paradedisziplin 100m Brust an den Start. Auch dort sicherte er sich in der Zeit von 01:11,50 Min. den 8. Platz, was für ihn erneut eine Finalteilnahme bedeutete. Im Finale konnte er sich noch einmal um 3 Zehntel steigern und erschwamm sich in dieser neuen persönlichen Bestzeit wieder den 8. Platz. Am Freitag, 27.05., folgt sein letztes Rennen über die 200m Brust, für welches er sich qualifiziert hat. Er beendete den Wettkampf in der Zeit von 02:39,35 Min. mit dem 17. Platz und diesmal keiner neuen Bestzeit. Insgesamt blickte er jedoch mit seinen zwei Finalteilnahmen bei seinen zweiten DJM auf eine sehr erfolgreiche Woche in Berlin zurück. Für Moritz war der krönende Abschluss der Woche der Sonntag bei den Stadtmeisterschaften der Mittleren Strecke in Oberhausen, bei denen er über die 200m Rücken, 200m Schmetterling und 200m Lagen gemeldet war. Über alle drei Strecken verbesserte er seine persönlichen Bestzeiten und stellte die PSV internen Altersklassenrekorde ein. Über die 200m Rücken verbesserte er einen Altersklassenrekord aus dem Jahr 1984 von Alexander Waldhauer mit der Zeit von 02:21,15 Min. um knapp 11 Sekunden. Über die 200m Schmetterling verbesserte er einen Altersklassenrekord von dem ehemaligen Aktiven Bodo Lucke aus dem Jahr 1978 um ca. 3 Sekunden in der neuen Zeit von 02:24,47 Min. Abschließend setzte er noch einmal einem drauf und machte das Triple komplett, indem er über die 200m Lagen in der Zeit von 02:19,17 einen Altersklassenrekord vom PSV Talent Tom Oberheiden aus dem Jahr 1990 um ca. sieben Sekunden unterbot.

Mit diesen Zeiten belegte er in seiner Altersklasse den ersten Platz und wurde in der Offenen Klasse über alle drei Strecken Vize-Stadtmeister.

 

„Moritz hat in dieser Woche im Wasser alles gegeben und kann sehr stolz auf sich sein“, was seine PSV Trainer Stefan Wichert und Maurice Turnbach treffend zusammenfassen.  Diese besonderen Leistungen sind auf seinen Trainingseifer, seine Trainingsmotivation und sein Talent zurück zu führen. Sein Training und die gesamte Vorbereitung als NRW Landeskaderathlet bestreitet er seit fünf Monaten beim Bundes- und Landesstützpunkt in Essen bei dem Verein SG Essen und der Trainerin Vanessa Knoll, die somit mit verantwortlich sind für diese herausragenden Erfolge. Bis Mittwoch pausiert er nun und greift dann wieder an. Vom 23. bis 25.06.2022 wird Moritz bei den Deutschen Jugend- und Junioren-Meisterschaften im Freiwasserschwimmen teilnehmen. Dort wird er über die Strecken 2,5 km und 5 km erstmals im Freiwasser an den Start gehen. Wir gratulieren Moritz zu seinen bisherigen Erfolgen und wünschen ihm weiterhin alles Gute!



Die neue Vereinskleidung
Die neue Vereinskleidung